Daniels Blog
25Okt/106

Wie sieht eine Schufa-Auskunft aus?

Für einen neuen Mietvertrag verlangte mein neuer Vermieter eine Schufa-Auskunft von mir. Eine Schufa-Selbstauskunft bekommt man von der Schufa (https://www.meineschufa.de/index.php) kostenfrei per Post oder für 5 EUR online. Ich habe die Postvariante gewählt, die zunächst mit einigen Hindernissen verbunden war. Ca. 2 Wochen nach Antragsstellung bekam ich einen Brief von der Schufa. Ich wurde aufgefordert meine alten Adressen mitzuteilen, da die Daten meiner Person nicht eindeutig zugeordnet werden könnten. Eigentlich fand ich es ganz angenehm, dass die Schufa wohl nicht so sonderlich viel über mich wusste, aber da ich die Auskunft benötigte habe ich die verlangten Daten per E-Mail nachgereicht. Einige Tage später erhielt ich dann meine Schufaauskunft, die sehr viel weniger Daten enthielt als ich gedacht hätte. Im Endeffekt waren es nur meine (von mir mitgeteilten) ehemaligen Adressen, meine 2 Girokonten und eine Seite mit meinen Scores für die verschiedensten Bereiche des Geldlebens. Wie diese Scores zustande kommen erfährt man natürlich nicht.